Hildesheimer Lyrikwettbewerb 2014: Was mir heilig ist
Liebe Besucher!

Der Wettbewerb findet vom 15.03.2014 bis 15.06.2014 statt.

Sie müssen sich einmalig registrieren und können auch später nach einem Login Ihre Gedichte hochladen. Alte Anmeldedaten haben keine Gültigkeit mehr!

Das Einreichen von Beiträgen ist nur für angemeldete Nutzer möglich, da wir z. B. gern etwas über die Motivation zum Schreiben erfahren möchten. Bitte lesen Sie die Teilnahmebedingungen.

Gedichte, die per E-Mail, Post oder PN gesendet werden, finden keine Berücksichtigung.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

TAUSEND KLEINE SACHEN

Wie gefällt Ihnen " TAUSEND KLEINE SACHEN "?

0% 0% [ 0 ]
60% 60% [ 3 ]
40% 40% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 TAUSEND KLEINE SACHEN am So 08 Jun 2014, 04:59

ottybob


Wettbewerbsteilnehmer
TAUSEND KLEINE SACHEN


Das Kind wickelst Du im Park mit ein paar Handgriffen.
Später ein ernsthafter Vergleich von Spielzeugsegelschiffen.
Zwei Austern schlürfen mit wohligem Schmatzen, 
dann die Bouillabaisse - unter den Blicken von hungrigen Katzen. 
Wenn Du den Kopf zurückwirfst mit verhallendem Lachen...
Es sind diese tausend kleinen Sachen,
die Dich zu meinem Lieblingsmenschen machen.

Die Nacherzählung einer Kinderbuch-Fabel-Geschichte.
Die Beschreibung der Zartheit des Kindsvaters Nichte.
Der Kauf von einem grossen Stück Seife für mich
- von nun an denk ich beim Duschen an Dich -
und am Strand lässt Du es mit der Kleinen krachen...
Es sind diese tausend kleinen Sachen,
die Dich zu meinem Lieblingsmenschen machen.

Der von Dir an den Ärmeln umgebaute Anzug für ein Apfel und ein Ei,
den im Licht schimmernden Mantel Deiner Oma hast Du auch dabei.
Die alten Schuhe, edel genutzt und stilvoll abgetragen.
Der sanfte Ton mit dem Du antwortest auf meine Fragen.
Deine Blicke, wie sie über den Atem der Tochter wachen...
Es sind diese tausend kleinen Sachen,
die Dich zu meinem Lieblingsmenschen machen. 

Die Erscheinung des Kindes nennst Du heilig. 
Das ist wahr und ein wiederkehrendes Wunder, so mein ich.
Dein wiegender Gang im Gegenlicht der Frühjahrssonne.
Wenn Du sie kitzelst, quiekt sie vor Wonne.
Ihre wache Verschmitztheit, die wir freudig belachen...
Es sind diese tausend kleinen Sachen,
die Dich zu meinem Lieblingsmenschen machen.

Deine Schönheit, die mich immer wieder von Neuem bestürzt.
Der Humor mit dem Du Dein Wienerisch würzt.
Dein Sinn für die Kunst und überhaupt alles Schöne.
Das Gespräch mit Dir; entlang der feinen Zwischentöne.
Deine Gedanken, wenn wir eine Arbeit betrachten...
Tausend kleine Sachen, die Du und ich beachten
und mich zum Wesen der Liebe brachten.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten